Impressum

 

mayland logog

 

Rathausufer 22

40213 Düsseldorf

Fon: +49 211 82 82 82 40

Fax: +49 211 82 82 82 444

Mail: info@mayland.de

 

VORSTAND
Matthias C. Just
matthias.just@mayland.de

AUFSICHTSRAT
Vorsitzender des Aufsichtsrats ist Marco Romswinkel. Herr Romswinkel ist Steuerberater und bundesweit tätig. Zudem nimmt er diverse andere Aufsichtsratsmandate wahr.

Stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats ist Mario Knepper. Herr Knepper ist Rechtanwalt und Partner der international tätigen MEYER-KÖRING Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft mbB mit Büros in Bonn und Berlin.

Dr. Ralf Scholz ist Mitglied des Aufsichtsrates. Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre an der Universität Bonn und der Promotion an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Köln bekleidete er verschiedene leitende Positionen der Versicherungsindustrie. Heute ist er als Unternehmer und Geschäftsführender Gesellschafter der CDA Consulting & Development Alliance GmbH tätig, deren Schwerpunkt die Beratung von internationalen Versicherungen, Investmentgesellschaften sowie Banken ist.

HANDELSREGISTERNUMMER
HRB 36686 beim Amtsgericht Duesseldorf

UMSATZSTEUERIDENTIFIKATIONSNR.
DE 198485357

Erlaubnis nach § 34 c Abs. 1 GewO, erteilt durch die zuständige Behörde Landeshauptstadt Düsseldorf, Ordnungsamt, Heinrich-Ehrhardt-Straße 61, 40468 Düsseldorf. Aufsichtsbehörde ist gleichermaßen die Landeshauptstadt Düsseldorf, Ordnungsamt, Heinrich-Ehrhardt-Straße 61, 40468 Düsseldorf.

DISCLAIMER / HAFTUNGSAUSSCHLUSS
Obwohl die inhaltliche und grafische Zusammenstellung der Informationen auf den MAYLAND Webseiten mit größter Sorgfalt erfolgt, kann die MAYLAND AG nicht für deren Korrektheit garantieren. Keinesfalls kann die MAYLAND AG für etwaige Schäden irgendwelcher Art verantwortlich gemacht werden, die durch die Benutzung oder im Zusammenhang mit der Benutzung der hier bereitgestellten Informationen direkte oder indirekte Schäden, Folge-Schäden oder Sonderschäden einschließlich entgangenen Gewinns entstanden sind. Wir behalten uns Änderungen auf diesem Server ohne vorherige Ankündigung vor.

Die MAYLAND AG kann keine Gewähr für die Korrektheit und Vollständigkeit der aufgeführten Links übernehmen und schließt eine Haftung daher aus.

Alle auf der MAYLAND-Website genannten Marken und Logos sind gesetzlich geschützte Warenzeichen. MAYLAND und Worldwide M&A sind eingetragene Marken.

Alle anderen auf der Website erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Unternehmen.

Datenschutz

Vielen Dank für Ihren Besuch unserer Webseite. Für die MAYLAND AG sind der Schutz und die Vertraulichkeit Ihrer Daten von wichtiger Bedeutung.

Im Folgenden informieren wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit unseren Leistungen, die wir unter www.mayland.de im Rahmen unserer Tätigkeit anbieten.

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen (Art. 4 Nr. 1 EU Datenschutzgrundverordnung „DSGVO“). Darunter fallen Informationen wie Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Postanschrift oder Ihre Telefonnummer. Informationen, die nicht direkt mit Ihrer Identität in Verbindung gebracht werden, wie z. B. die Anzahl der Nutzer einer Internetpräsenz, fallen nicht hierunter.

1. Wer ist verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten?

Der Verantwortliche (im Folgenden als „MAYLAND“ oder „wir“ bezeichnet) im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

MAYLAND AG
Rathausufer 22
40213 Düsseldorf
Deutschland
Tel: +49 211 82 82 82 4-0
E-Mail: info@mayland.de

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter den zuvor genannten Kontaktdaten.

3. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitungen sowie Dauer der Speicherung

Im Folgenden informieren wir Sie über die verschiedenen Zwecke, zu denen wir personenbezogene Daten verarbeiten, auf welcher Rechtsgrundlage eine solche Verarbeitung jeweils erfolgt und wie lange wir die Daten dabei speichern.

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten. Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Wir halten uns an die Grundsätze der Datenvermeidung und Datenminimierung. Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten daher nur so lange, wie dies zur Erreichung der hier genannten Zwecke erforderlich ist oder wie es die vom Gesetzgeber vorgesehenen vielfältigen Speicherfristen vorsehen. Nach Fortfall des jeweiligen Zweckes bzw. Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

I. Datenverarbeitungen bei allgemeiner Nutzung unserer Internetseiten und im Rahmen unserer Tätigkeit als Beratungsunternehmen

1. Allgemeiner Zugriff auf unsere Internetseite

Bei jedem Aufruf unserer Internetseiten werden keine Daten und Informationen des aufrufenden Gerätes und gespeichert.

2. Transaktionsmeldungen

Allein für Zwecke der Verteilung von Transaktionsmeldungen nutzen wir Ihre E-Mail-Adresse. Weitere Daten werden nicht gespeichert. Solche Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben. Wir speichern Ihre E-Mailadresse, bis Sie sich abmelden oder wir das Senden von Transaktionsmeldungen an Sie beenden. Sie können jederzeit sämtlichen Arten von solchen Transaktionsmeldungen von MAYLAND widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen (d.h. bspw. die Kosten Ihres Internetproviders) entstehen.

3. E-Mail-Kontakt

Es ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse auf unserer Internet-Seite www.mayland.de möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers und unsere Antwort gespeichert. Die in diesem Zusammenhang freiwillig an uns übermittelten personenbezogenen Daten dienen uns zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und zur Kontaktaufnahme mit Ihnen. Rechtsgrundlage für die Übermittlung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Wir nutzen die Daten für diesen Zweck, bis die jeweilige Konversation mit Ihnen beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

4. Datenverarbeitungen über Unternehmer oder Mitarbeiter von Unternehmen

Im Rahmen unserer Tätigkeit als Beratungsunternehmen für Mergers & Acquisitions betreiben wir eine Vielzahl von unterschiedlichen Geschäften. Dabei verarbeiten wir personenbezogene Daten von Unternehmern (es handelt sich bei auf Unternehmer bezogenen Daten nur dann um personenbezogene Daten, wenn der Unternehmer eine natürliche Person ist) oder von Mitarbeitern von Unternehmen. Die jeweiligen Unternehmen bzw. Unternehmer können in einer vertraglichen oder vorvertraglichen Beziehung mit uns stehen, in einzelnen Fällen können wir jedoch auch Daten von Unternehmen und ihren Mitarbeitern verarbeiten, wenn keine solche vor-/vertragliche Beziehung besteht. In den nachfolgenden Abschnitten informieren wir Sie über die Zwecke, die jeweilige Rechtsgrundlage sowie über die Speicherdauer dieser Verarbeitungen von Unternehmern bzw. Unternehmensmitarbeitern sowie die Datenkategorien, soweit wir die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erheben. Die Daten werden gelöscht, sobald Sie für die Erreichung des jeweiligen Zwecks nicht mehr erforderlich sind, das heißt, kein Vertrag mehr mit den Geschäftspartnern bzw. Kunden besteht und wir auch nicht mehr beabsichtigen, einen Vertrag mit dem jeweiligen Geschäftspartnern bzw. Kunden einzugehen, kein berechtigtes Interesse mehr besteht und wir im Übrigen auch nicht mehr gesetzlich verpflichtet sind, Unterlagen aufzubewahren, in denen personenbezogene Daten enthalten sein können.

5. Datenverarbeitungen für Zwecke der Vertragsverwaltung und -vorbereitung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten zum Zwecke der Vertragsverwaltung, das heißt, damit wir unseren Geschäftspartnern bzw. Kunden die vertragsgegenständlichen Leistungen erbringen können sowie zum Zwecke entsprechender Vertragsvorbereitungen. Handelt es sich beim Geschäftspartner bzw. Kunden um eine natürliche Person ist Rechtsgrundlage, dass die Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrags, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO erforderlich ist. Verarbeiten wir personenbezogene Daten von Mitarbeitern des Geschäftspartners bzw. Kunden ist Rechtsgrundlage ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse liegt in der Durchführung unserer Geschäftstätigkeit und der des Geschäftspartners bzw. Kunden. Ein entgegenstehendes Interesse des jeweils Betroffenen besteht insoweit nicht, weil bereits aus Sicht unseres Geschäftspartners bzw. Kunden die Verarbeitung durch uns im Rahmen des bestehenden Beschäftigungsverhältnisses mit dem Betroffenen erforderlich ist (§ 26 BDSG-neu). Für diesen Zweck speichern wir personenbezogene Daten für die Laufzeit des Vertrages.

Im Übrigen speichern wir Buchungsbelege für die Dauer von zehn Jahren und Geschäftsbriefe, also jede Nachricht, die die Vorbereitung, die Durchführung oder die Rückgängigmachung eines Geschäftes zum Gegenstand hat, für die Dauer von sechs Jahren, um unsere gesetzlichen Aufbewahrungspflichten zu erfüllen.

6. Geschäfts- und Kundenbetreuung

Wir verarbeiten die im Zusammenhang mit unserer Tätigkeit erhaltenen personenbezogenen Daten unserer Geschäftspartner bzw. Kunden, Interessenten bzw. seiner Mitarbeiter als Ansprechpartner, im Rahmen der Anbahnung, des Abschlusses und der Durchführung eines Vertrages sowie auch nach Vertragsende bzw., wenn kein Vertrag zu Stande kommt, zum Zwecke der Geschäfts- und Kundenbetreuung und um bei einer erneuten Anfrage des Geschäftspartners bzw. Kunden oder Interessenten, auf Basis der vorherigen Vertragsabschlüsse, der erhaltenen Angebote oder Anfragen passende Leistungen selbst in Anspruch bzw. erbringen zu können. Rechtsgrundlage ist ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse liegt in der Durchführung unserer Geschäftstätigkeit. Für diesen Zweck speichern wir personenbezogene Daten solange wir davon ausgehen, dass der jeweilige Kunde zukünftig einen weiteren oder erstmaligen Vertrag mit uns abschließen kann, was dann der Fall ist, bis der betreffende Geschäftspartner bzw. Kunde uns gegenüber erklärt, dass er unter keinen Umständen jemals einen Vertrag mit uns schließen wird.

7. Datenverarbeitungen für allgemeine Zwecke

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Geschäftspartner bzw. Kunden sowie anderer, nicht mit uns in einer Geschäftsbeziehung stehenden Unternehmern und Unternehmen und in diesem Zusammenhang gegebenenfalls jeweils auch von den dortigen Ansprechpartnern zum Zweck der Zusendung von etwaigen Einladungen, soweit rechtlich zulässig. Rechtsgrundlage ist ein berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse besteht in der Verarbeitung personenbezogener Daten zu diesem Zweck selbst (vgl. Erwägungsgrund Art. 47 DSGVO). Die Betroffenen haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten einzulegen. Diesen Widerspruch können Sie jederzeit unter den in Ziff 1 genannten Kontaktdaten erheben. Wir speichern die Daten für diesen Zweck solange, wie wir daran interessiert sind, mit dem betreffenden Unternehmen einen Vertrag abzuschließen oder bis ein Widerspruch erklärt wurde.

8. Cookies, Google Analytics oder ähnliche Technologien

Die zuvor genannten Technologien werden auf unserer Internet-Seite nicht angewendet.

III. Externe Verweise und Links

1. Links

Von eigenen Inhalten sind Querverweise („Links“ bzw. Verlinkungen) auf die von externen Anbietern bereitgehaltenen Inhalte zu unterscheiden. Durch das Setzen eines Links zu fremden Internet-Seiten („Hyperlinks“) machen wir uns weder diese Website noch deren Inhalt zu eigen, da wir die Inhalte auf diesen Seiten nicht ständig kontrollieren können. Ferner ist das Unternehmen nicht verantwortlich für die Verfügbarkeit dieser Internet-Seiten oder für deren Inhalte. Die Nutzung der Hyperlink-Verknüpfungen zu diesen Inhalten erfolgen auf eigenes Risiko des Nutzers.

MAYLAND haftet nicht für direkte oder indirekte Schäden, die dem Nutzer aus der Nutzung und der Existenz der Informationen auf diesen Webseiten entstehen. MAYLAND haftet ferner nicht für die Virenfreiheit dieser vom Nutzer aufgerufenen Informationen.

2. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

3. Auskunftsrecht

Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.
Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von uns über folgende Informationen Auskunft verlangen:

1. die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

2. die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

3. die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

4. die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

7. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Dieses Auskunftsrecht kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Statistikzwecke notwendig ist.

4. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

5. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

1. wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

3. wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

4. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.Wurde die

Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

6. Recht auf Löschung

6.1 Löschungspflicht

Sie können von uns verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

2.Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

4. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

5. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir möglicherweise unterliegen.

6. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

6.2 Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

– zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

– zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

– aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

– für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt

a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

b) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

7. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern

1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

8. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Wir verarbeiten dann die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

9. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

11. Änderung der Datenschutzerklärung; Zweckänderung

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorgaben zu ändern. Die jeweils aktuelle Fassung finden Sie jeweils an dieser Stelle oder einer anderen entsprechenden, leicht auffindbaren Stelle unserer Internet-Seite.

Stand: 14. Mai 2018